den Engpass auflösen – Hürde 3 – Arbeitsabläufe

Hürden bei der Entwicklung der Arbeitsabläufe – Hürde 3

Hürde 3 – Abläufe werden im Fließtext beschrieben
Die Hürde nehmen wir, wenn wir uns mit der Arbeitsweise unseres Gehirnes vertraut machen. Frau Vera F. Birkenbihl prägte dazu den Begriff „gehirngerecht“.

Eine Ablaufbeschreibung im Fließtext braucht z.B. 100 Schriftzeichen. Bei gehirngerechter Aufbereitung reichen 50 Schriftzeichen. Das bedeutet

  • alle Füllwörter entfallen
  • die Stichworte müssen nicht gelesen werden
  • das Gehirn kann sie scannen
  • die Ablaufschritte sind als Schritte zu erkennen
  • Änderungen bei der Ablauf-Entwicklung sind leicht möglich.

Weitere Vorteile kommen hinzu. Es entstand die Programmiersprache Procereb© für manuelle Arbeitsabläufe.

Die mit Procereb© abgebildeten Abläufe werden leicht zu einer neuen Gewohnheit, die schnell im Unterbewusstsein abgespeichert ist. Bei jeder Ablauf-Entwicklung erfolgen die Phasen von

Ablauf-Dokumentation

Ablauf-Entwicklung

neue Dokumentation

neue Gewohnheit

Der nächste Schritt ist dann wieder die

Ablauf-Entwicklung

 

Der Fließtext ist bei der Schaffung
einer neuen Gewohnheit eine erhebliche Hürde,

die Sie unbedingt vermeiden sollten. Oft ist dies der Grund, dass ein neuer Ablauf nicht umgesetzt wird.

Besonders bei Abläufen in der Verbindung mit einer Software hat jeder schon die Erfahrung gemacht, wie schwer es ist, den Fließtext des Handbuches zu entschlüsseln. Das braucht viel Geduld und Zeit.

Unsere Kunden schreiben die
Handbuch-Texte in Procereb© um

und alle Mitarbeiter freuen sich darüber, weil sie sich dann die Software praktisch mit Aufwand „0“ erobern können..

Stimmen aus den Ablauf-Workshops: Peter M. sagte:

„Als ich den Ablauf schwarz auf weiß vor mir sah,
erkannte ich sofort, wie der besser laufen kann.
Schnell waren meine Ideen mit Procereb© umgesetzt.“

Auch für Sie gibt es den passenden Einstieg in das goaling Ablauf-System

  • Kultur gestalteter Arbeitsabläufe
  • Welt der Arbeitsabläufe
  • begleitete Entwicklung
  • Prototyp erstellen
  • Start-Workshop

Sie können nur gewinnen.

Und nicht vergessen:

Ein neuer Arbeitsablauf
wirkt erst dann,
wenn er zu einer neuen
Gewohnheit wurde. 
Beste Grüße aus Bliesransbach
Ihr
Wolfgang T. Kehl
ASSIST
D-66271 Bliesransbach
Tel. 06805 22191
kontakt@goaling.de

SUPERFLOW – die neue Arbeitswelt
http://www.superflow.systems/
Sie lieben Veränderungen? – Youtube Kanal goaling
https://www.youtube.com/results?search_query=goaling
Abläufe nicht verbessern, sondern gestalten
http://www.ablaufgestalter.de/
dynamische Unternehmens-Entwicklung
http://www.goaling.de

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: