alles begann mit einer Tasse Kaffee

Die Natur schenkte uns die Betriebsblindheit und so sparen wir 80% unserer Energie. Sie glauben das nicht? Gut, dann ziehen Sie bitte Ihre Jacke mit dem anderen Arm an. Frage: „Welcher ist der andere?“. Jetzt müssen Sie Ihre Routine verlassen und zum bewussten Handeln wechseln. Wenn Sie morgen Ihren Arbeitstag mit bewusstem Handeln starten und dabei bleiben, wann werden Sie erschöpft sein? Vor oder nach 10 Uhr?

Das Geschenk der Natur hat auch eine dunkle, eben blinde Seite: Wir wissen nicht, was wir tun. Wir haben kein Bewusstsein dafür, wie eine Arbeit im Detail abläuft. Ich lade Sie ein, jetzt mitzumachen und Sie haben in fünf Minuten ein Ablaufbewusstsein, das die Betriebsblindheit auflöst und Sie staunen lässt.

Auf geht´s. Nehmen Sie Bleistift und Papier. Versetzen Sie sich geistig in die Vorkassenzone eines Supermarktes. Da ist bei einer Bäckerei ein Stehcafé. Schreiben Sie in die Mitte Ihres Blattes Schritt für Schritt, wie Ihr Kaffee entsteht und auf Ihrem Tisch landet. Kurz, prägnant, keine Prosa. Ein Schritt unter den anderen. Das war´s. Jetzt haben Sie ein Ablaufbewusstsein, mit dem Sie die Betriebsblindheit austricksen können.

Erobern sie neue Computerprogramme, neue Arbeitsabläufe immer mit dieser simplen Technik. Einfach, spielerisch und haben Sie Spaß dabei. Ihre Produktivität steigt und steigt. Unglaublich.

Hat´s geklappt? Ich freue mich auf Ihr Feedback.

Beste Grüße aus Bliesransbach
Wolfgang T. Kehl
http://www.Ablaufgestalter.de
P.S.: Möchten Sie dazu noch die Story (One-Pager) lesen? http://www.goaling.de/story/002.pdf

Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: