Die Vision aus dem Unterbewusstsein

In einem Workshop saß eine Dame neben mir. Wir sollten uns gegenseitig vorstellen und tauschten Informationen aus. Bei meiner Vorstellung prägte die Dame zu meinem Arbeitsthema die Aussage: „Die Vision aus dem Unterbewusstsein.“ Mit fünf Worten brachte Sie zum Ausdruck, wofür ich sonst mehrere Sätze benutzte.

Die Aussage bedeutet, dass zu jedem Projekt, zu jedem Arbeitsthema, zu jedem Leistungspaket der Stoff für eine Vision unbewusst abgespeichert ist. Es bedeutet aber auch, dass der Download aus dem Internet nicht die Lösung sein kann. Es ist ein „Fremdkörper“, der weder von den Mitarbeitern, noch von den Kunden angenommen wird.

Wenn man nach Visionen fragt, kann jeder spontan einige Beispiele nennen. Visionen, von denen man weiß, dass sie viel bewegt haben. Oft sind es Visionen, die von Staatsmännern geprägt wurden. Aber kann auch ein Unternehmen eine Vision haben? Und was wird es bringen?

Visionen mobilisieren Kräfte und konzentrieren sie auf einen Punkt.
Wäre das für ein Unternehmen ein Vorteil?
Unbedingt: – das Engagement der Mitarbeiter hat einen gemeinsamen Fokus – die Mitarbeiter kennen den Sinn ihrer Arbeit, sie spüren, dass sie etwas bewegen und sind motiviert – die Entwicklung des Unternehmens geht zügig voran – die Kunden fühlen sich angezogen. Es startet eine wahre Erfolgsspirale.

Hat denn jedes Unternehmen das Zeug zu einer Vision? Ja, das hat es. Wenn man der Frage nachgeht: „Wofür steht das Unternehmen?“ kommt man zu Antworten – jedes Unternehmen hat etwas Einmaliges –. Hinterfragt man diese Antworten immer wieder, kristallisiert sich eine Aussage heraus. Dann gilt es, der Aussage eine prägnante, energievolle Form zu geben.

In einem „Visions-Workshop“ mit einem Kunden, wirkt es immer sehr befreiend, wenn nach der Arbeit der Visions-Text „geboren“ ist. Jeder ist sofort vertraut damit und spürt die Energie, die die Vision ausstrahlt.

Gerade in unserer hektischen Zeit ist es wichtig, die Energien zu fokussieren, sie auf einen Punkt, die Vision auszurichten. So durchdringt man die Informationsflut und wird gehört. Es ist leichter als Sie denken Ihre Vision zu gestalten, denn alles ist schon da, abgespeichert im Unterbewusstsein.

Warum auf diesen Energieschub noch länger verzichten? Von Ihrer Vision trennt Sie lediglich ein Workshop-Tag. Eine der wertvollsten Investitionen, die Sie tätigen können.

Wolfgang T. Kehl
kontakt@goaling.de
Tel: (49) 06805 / 221-91
http://www.goaling.de
http://www.goalingtoolbox.de

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: